Die Geschichte des FC Bayern

Der FC Bayern München

Über 100 Jahre FC Bayern München – das sind mehr als 25 Deutsche Meisterschaften, 18 Siege im DFB-Pokal und insgesamt fünf Triumphe in der UEFA Champions League bzw. dem Europapokal der Landesmeister. Zwar bilden diese Titel zweifellos Höhepunkte in der Vereinshistorie, aber seit der Gründung des Vereins am 27. Februar 1900 ist noch sehr viel mehr passiert, das in der Geschichte des FC Bayern München Erwähnung finden sollte.

Die Anfänge des FC Bayern München

Sicherlich war es den elf Männern, die den FC Bayern München Ende Februar 1900 gegründet haben, nicht bewusst, dass der Club über ein Jahrhundert später zum mitgliederstärksten Verein in ganz Europa werden würde. Ebenso wenig hatten die elf tapferen Männer wohl damit gerechnet, dass es sich beim FC Bayern München über 100 Jahre später um eine Marke handeln würde, die Jahr für Jahr hunderte Millionen Umsatz generiert.

Der Grundstein für den Verein wurde im Münchner Restaurant „Gisela“ am 27. Februar 1900 von einem gewissen Franz John – ironischerweise einem Preußen aus Berlin – gelegt. Auf der Gründungsurkunde des damaligen Abends sind 18 Unterschriften zu finden, auch von Franz John, der zugleich erster Präsident des FC Bayern München war. Zunächst handelte es sich beim FC Bayern um einen reinen Schwabinger Verein. Von den ersten Mitgliedern des Vereins wurde erwartet, dass sie zu mindestens einen Realschulabschluss (!) nachweisen konnten. Zur Erkennung der Vereinsmitglieder trug man Strohhüte. Übrigens waren die ersten Clubfarben des FC Bayern München Weiß-Blau, also jene, die heutzutage fest mit dem Lokalrivalen TSV 1860 München verbunden sind.

Ausgewählte Meilensteine in der Historie des FC Bayern München

01.04.1900

Es war kein Aprilscherz, als am 1. April 1900 das allererste Spiel des FC Bayern München stattfand. Gegner damals war der 1. Münchner FC. Die Bayern konnten ihre erste Partie mit 5 zu 2 für sich entscheiden.

1933 bis 1945

Die Zeit der Nazis in Deutschland zwischen 1933 und 1945 war auch für den FC Bayern München eine schwierige Phase in der Vereinsgeschichte, galt der Verein doch als „Judenclub“. Die Führung des Clubs konnte sich lange der Nazifizierung widersetzen. So besuchte die damalige Mannschaft den Präsidenten Kurt Landauer, seines Zeichens ein Jude, im Schweizer Exil und setzte damit ein klares Zeichen gegen die NS-Ideologie.

1972

Nachdem der FC Bayern München über einige Jahrzehnte seine Heimspiele teils im Dante-Stadion und teils im Stadion an der Grünwalder Straße ausgetragen hatte, bekam der Verein im Rahmen der Olympischen Sommerspiele mit dem Olympiastadion eine neue Heimat. Gleich in diesem Jahr konnte der Verein die Meisterschaft mit einem Punkterekord von 55 zu 13 für sich verbuchen. Auch in dieser Saison knackte ein gewisser Gerd Müller die 40-Tore-Marke, die bis heute unerreicht ist. Das junge Team konnte die Meisterschaft bereits am fünftletzten Spieltag perfekt machen.

1974 bis 1976

Die Erfolge des FC Bayern

Diese Saisons können getrost als erfolgreichste Spielzeiten in der Geschichte des FC Bayern München gelten. Schließlich gelang es der jungen Mannschaft dreimal in Folge den Europapokal der Landesmeister an die Isar zu holen. Außer Borussia Mönchengladbach und Ajax Amsterdam ist dieses Kunststück bis heute keinem Verein in Europa gelungen.

1979

Der Stern eines gewissen Uli Hoeneß geht als Manager beim FC Bayern München auf. Er übernimmt den Verein mit einer Schuldenlast von sechs Millionen Mark, für damalige Verhältnisse eine ordentliche Summe. Es gelingt dem pfiffigen Manager, die Marke FC Bayern München national und international hervorragend zu vermarkten, was sicherlich die Grundlage für die heutige finanzielle Stabilität des Vereins bedeutet.

Die aktuelle Ära

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des FC Bayern München ist sicherlich der Gewinn des Triples in der Saison 2012/13, also dem Triumph in der UEFA Champions League, dem Sieg im DFB-Pokal und dem Erringen der Deutschen Meisterschaft unter Trainer-Legende Jupp Heynckes.

Es folgen weitere erfolgreiche Saisons unter Trainer Pep Guardiola, dem jedoch der Sieg in der UEFA Champions League – und damit die Krönung – auch in drei Spielzeiten nicht gelingen will. Spätestens im Halbfinale muss sich der FC Bayern München jeweils der Konkurrenz geschlagen geben. Nichtsdestotrotz kann der Verein in diesen Spielzeiten verschiedene Bundesliga-Rekorde knacken und die Konkurrenz auf nationaler Ebene deutlich in die Schranken weisen.

Seit Juli 2016 steht mit Carlo Ancelotti ein Trainer an der Seitenlinie, der bereits mit drei verschiedenen Vereinen die UEFA Champions League gewinnen konnte. Die Verantwortlichen des FC Bayern München hoffen natürlich, dass ihm dieses Kunststück auch an der Isar gelingen und zukünftig ein weiterer Pokal in der Trophäensammlung des FC Bayern München erstrahlen wird.

Bildnachweise:
Livea4Soccer(L4S) / Flickr (CC BY-ND 2.0)
Reubentg / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)